digidiary Webseite - Aktuelle Einträge - Alle Geschichten - Alle Songtexte - Alle Träume - Alle Gedichte - Alle Poesie Alben - Hilfe, Infos & FAQ

Ohne Klarheit in der Sprache ist der Mensch nur ein Gartenzwerg    


2015 12015 3   Februar 2015  
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Eintrag von samsina am 9.2.2015

Der erste Lebensmonat unseres Engelbabys


Heute vor einem Monat kam unser Sohn zur Welt.
Unglaublich, dass er nun schon kein Neugeborenes, sondern ein Säugling ist, und unglaublich, dass er erst einen Monat bei uns ist. Wie war das Leben vorher? Manchmal kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, wie ein Leben ohne ihn war.
Ich bin so voller Liebe für dieses kleine Wesen - ich könnte ihn stundenlang anschauen, immer wieder streicheln und weinen vor Glück. Wenn er schläft, muss ich immer wieder schauen, ob es ihm gut geht, so sehr mache ich mir manchmal Sorgen um ihn.
Und ich liebe es zu sehen, wie sehr Engel unser Engelbaby liebt und wie toll er mit ihm umgeht. Dieser erste Monat Elternzeit war echt ein Gewinn und für mich auch eine Entlastung.
Heute muss Engel zum ersten Mal wieder arbeiten, aber bis jetzt läuft die Zweisamkeit zwischen Engelbaby und mir gut, gerade schläft er in seinem Laufstall, so dass ich die Zeit zum Tippen und nebenher zum Essen nutzen kann.

Was hat sich im ersten Lebensmonat unseres Engelbabys ereignet?

- Geburt nach 10 Stunden im Kreißsaal um 6:58 Uhr, 51 cm groß, 3110 Gramm schwer, Kopfumfang 35 cm und gesund
- Besuch durch meine Kollegin an seinem ersten Abend
- Besuch von meinen Eltern und meiner Oma am nächsten Tag
- U2-Untersuchung und Hörtest am 3. Lebenstag (Gewichtsabnahme --> Stillhorror dank Krankenschwestern ab Mitternacht)
-Entlassung aus dem Krankenhaus am 5. Lebenstag bei strahlendem Sonnenschein und plötzlich klappt es mit dem Stillen und alle anderen Maßnahmen erweisen sich als völlig unnötig
-1.Besuch der Hebamme
-Besuch von meinem Papa und meiner Oma, die eine kleine Heizung bringen, weil unsere Wohnung stark ausgekühlt war (7 Tage Abwesenheit und keine Wärme mehr von unten, da unsere Nachbarin vor Weihnachten gestorben ist)
-Besuch von Engels Eltern von Freitag bis Samstag
-erster Spaziergang im Tragetuch
-Ausflug zu meinem Arbeitsplatz
-erstes Bad (doch nicht im Badeeimer --> zu groß) mit der Hebamme
-Babyfotoshooting (zurück im Krankenhaus, weil die Fotografin während unseres Aufenthalts nicht verfügbar war)
-2.Besuch von meinen Eltern
-erstes gemeinsames Bad von Engel und Engelbaby in der großen Badewanne
-Ausflug zu Engels Arbeitsplatz
-wir eröffnen ein Sparbuch für unseren Sohn
-erster Ausflug mit dem Kinderwagen
-U3-Untersuchung beim Kinderarzt
-erster Besuch in unserem Lieblingscafé
-erster großer Spaziergang in die Stadt

Neu ist seit ein paar Tagen, dass
- er sich länger selbst beschäftigt, z.B. wenn er in seiner Wippe sitzt und seine Hände betrachtet oder mit dem blauen Schnuffeltuch spielt ( es betrachtet und heute hat er hineingebissen)
- er dem Mobile über dem Laufstall Aufmerksamkeit schenkt
- seine Schreie kontrollierter sind, wenn er pressen muss und nicht mehr einfach nur ein Weinen
- ihm evtl. auch schon die nächste Windelgröße passt: muss ich noch genauer schauen, ob die dann wirklich sitzt


Kommentare


Von seerose am 09.02.2015 - 13:01 Uhr
Schön von Dir zu lesen liebe Samsina. Meinen herzlichsten Glückwunsch zur Geburt Eures Sohnes!!! Diese Liebe für so ein kleines Wesen ist wirklich einzigartig und etwas ganz Besonderes, ich finde es noch heute unbeschreiblich, diese innige Liebe, einfach nur einzigartig! Ich wünsche der kleinen Familie alles Glück der Welt! LG Seerose

Von lilie am 09.02.2015 - 15:58 Uhr
Liebe samsina,

hach, wie schön, dass bei euch alles so gut und entspannt läuft. Ich habe auch so empfunden wie du, diese neuen, intensiven Gefühle für das kleine Wesen, ich kann mir auch nicht mehr vorstellen, dass das leben jemals anders war. Und auch bei Gewicht und grosse, stillproblemen im Krankenhaus, lief es bei uns ähnlich. Nur die friedlichen schläfchen waren bei uns rar. ;-)

Lasst es euch gut gehen. Freut mich sehr, von dir zu lesen.

Alles liebe,
Lilie

Von wanderfalke am 09.02.2015 - 17:07 Uhr
Oh samsina, wie schön, endlich von dir zu lesen!!!
Ich mir schon Sorgen gemacht, weil du dich hier gar nicht mehr gemeldet hast und viel an dich/ euch gedacht.

Herzlichen Glückwunsch, Euch als Eltern, und herzlich Willkommen dem neuen Erdenbürger!
Ich freue mich sehr, daß es dir/ euch gut geht und das ihr die erste Phase so gut gemeistert habt.

Ja, wenn die kids ersteinmal auf der Welt sind, ist es kaum vorstellbar, das es ein Leben ohne sie gab. Das habe ich genauso erleben dürfen.

Es gibt sie wirklich noch, die Laufställe?!
Ich hatte beim ersten auch so ein Ding. Ich nenne es bewusst Ding, weil dort nicht mein Sohn drin lag, sondern sein Spielzeug. Ihn war das alles zu eng und er war zu quirrlig - von Anfang an- um es dort längere Zeit "aus zu halten".
Und bei den anderen beiden habe ich es erst gar nicht mehr versucht. Der Fußboden mit Decke etc. erschien mir dann praktischer.

Ganz liebe Grüße.
Und ein hoffentlich baldiges "Wiederlesen".



Du bist nicht eingeloggt und kannst deshalb keine Kommentare schreiben.



lilie
Wieder einmal bin ich mit kranken Kind zu Hau...

Konflikte.
Ein spannendes Seminar habe ich besucht. Rund...





samsina
Alter: 31
weiblich

Profil:


geliebte Samsfee und Ehefrau eines Engels

Mama seit Januar 2015

Grünling und Frechfuchs

Sams

Vieldenkerin


Hobbies:

Cantantes licet usque (minus via laedit) eamus.
Lasst uns singend weitergehen - es geht sich leichter.
(Vergil, Ekloge IX)

Bleistift, Papier und Bücher sind das Schießpulver des Geistes
(N. Postman)

Wenn ich verzweifelt bin, schreibe ich Gedichte.
Bin ich fröhlich, schreiben sich Gedichte in mich.
Wer bin ich, wenn ich nicht schreibe?
(R. Ausländer)

ohne Klarheit in der Sprache ist der Mensch nur ein Gartenzweg
(EoC)

O Mensch lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen!
(Augustinus zugeschrieben)


Beruf: mein Traumjob







http://nyx.digidiary.de
http://nafai.digidiary.de/
http://damian.digidiary.de/
http://lilie.digidiary.de/
http://philomela.digidiary.de/
http://molly.digidiary.de/
http://eowyn.digidiary.de/

Impressum: Das NonProfit-Projekt digidiary wird von - die raum!vergeber GmbH, Döllgaststr. 10 in 86199 Augsburg unkommerziell zur Verfügung gestellt. Registergericht: Amtsgericht Augsburg in Bayern - Registernummer: HRB23895 -
USt-ID gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE263136178 Telefon: +49 (0)821 815 621 88 - Fax: +49 (0)821 815 612 27 - E-Mail: die-raumvergeber[at]web.de.de - Verantwortlich gemäß § 55 Absatz2 MDStV: Jürgen Peter Häuslein